Sowjetische Zeit in Georgien
Sowjetische Zeit in Georgien - Georgische Geschichte: Stalin, Säuberung, II. Weltkrieg, Gefallene, Wiederaufbau, Aufstände, Industrie, Eduard Schewardnase, Unabhängigkeit, Wahlen, Sprache, Unabhängigkeit - georgische Geschichte

Wiederaufbau nach dem Krieg

Ähnlich wie in Deutschland war die Zeit nach dem II. Weltkrieg in Georgien vom Wiederaufbau gekennzeichnet. Man begann mit dem Aufbau neuer Industrien. Rustawi wurde zu einem Zentrum der Schwerindustrie, aber auch der Herstellung von Baustoffen. In Tbilissi stellte man in der Flugzeugwerft weiter Fluggeräte her. 

Schattenwirtschaft in Georgien

In den kommenden Jahrzehnten baute sich in Georgien eine private Schattenwirtschaft auf. Diese hatte als positive Folge, dass Georgien eine der wirtschaftlich am erfolgreichsten arbeitende Sowjetrepublik wurde. Negative Folge war die steigende Korruption im Land, die auch nach dem Ende der Sowjetunion noch ein großes Problem darstellte.

News

Georgische Wirtschaft: Erst von Krise geschüttelt, langsam beginnt der Aufstieg. Handel und Tourismusbranche kurbeln Wirtschaft in Georgien an.

Weiterlesen...

Deutsche Architekten haben viele Gebäude am Rustaweli-Prospekt errichtet. Finden Sie deutsche Spuren in Georgien.

Weiterlesen...

Auf dem Weg nach Schatili tauchen drei Tunnel neben dem Besucher aus. Was liegt hier in der georgischen Wildnis? Finden Sie einen der Lost Places in...

Weiterlesen...
Mehr Neues...
Aktuelles
Georgien Visafreiheit 90 Tage - Ministerrat Zustimmung Europäische Kommission Touristenstatus Schengen-Staaten für georgische Staatsangehörige Staatsbürger aus Georgien

Visafreiheit für Georgien tritt in Kraft

Am 28. März 2017 ist die vom Ministerrat der EU zu Beginn des Monats verabschiedete Visafreiheit für georgische Staatsbürger in Kraft getreten. Damit können Reisende aus Georgien nun für einen Zeitraum von 90 Tagen in die EU einreisen, ohne ein Visum beantragen zu müssen.

Lesen Sie mehr dazu

Wetter in Georgien
Das Wetter in Tiflis