Georgische Geschichte

Die Neuzeit

In dieser Zeit zerfiel der georgische Staat in einzelne Königreiche und Fürstentümer. Die ständigen Abwehrkämpfe gegen die islamischen Türken und Perser liessen das georgische Volk ausbluten und brachten es an den Rand des Untergangs. Unter diesen Bedingungen erachtete es der König von Kartli und Kacheti Erekle II. als notwendig, mit dem christlichen Rußland einen Schutzvertrag abzuschliessen. Kartli-Kachetien verpflichtete sich darin, keine Beziehungen zu den islamischen Ländern zu unterhalten, und erkannte die Oberhoheit und den Schutz des russischen Zaren an. Die Innenpolitik blieb Angelegenheit des georgischen Königs. Rußland stellte zwei Bataillone zum Schutz der georgischen Grenzen und verpflichtete sich, Georgien vor dem Feind zu schützen. Doch die zaristischen Machthaber nahmen es mit der Einhaltung der eingegangenen Verpflichtungen nicht ernst.

Obwohl die Zeit der russischen Besetzung von ständigen Aufständen gegen die Fremdherrschaft gekennzeichnet war, konnte sich das georgische Volk erst nach dem Sturz des Zarismus aus dem russischen Völkergefängnis befreien und seine staatliche Selbständigkeit wiedererlangen.
Am 26. Mai 1918 wurde die Demokratische Republik Georgien gegründet. Einige der zuvor unter der russischen Protektorat lebende nationale Minderheiten weigerten sich, die Unabhängigkeit des Landes anzuerkennen. In einigen Regionen gab es Aufstände, die von sowjetrussischen Truppen, unterstützt wurden, aber von der Dshordania-Regierung niedergeschlagen wurden. Schon nach kurzer Zeit griff die russische Rote Armee Georgien an und besetzte das Land: am 25. Februar 1921 wurde die Sowjetmacht in Georgien ausgerufen. So gelangte Georgien in den Bestand der Sowjetunion und wurde eine sozialistische Sowjetrepublik. Das georgische Volk aber hat nie aufgehört, von der Freiheit zu träumen.

Seit 1991 ist Georgien wieder unabhängig.

Aktuelles
Georgien Visafreiheit 90 Tage - Ministerrat Zustimmung Europäische Kommission Touristenstatus Schengen-Staaten für georgische Staatsangehörige Staatsbürger aus Georgien

Ministerrat der EU verabschiedet Visafreiheit für Georgien

Am 27. Februar 2017 hat der Ministerrat der Europäischen Kommission die Visafreiheit für georgische Staatsbürger verabschiedet. Diese soll am 28. März 2017 in Kraft treten.

Lesen Sie mehr dazu

Deutsche Botschaft stellt Informationen bereit

Die Deutsche Botschaft in Georgien hat Informationen zur Einreise georgischer Staatsbürger in die EU bereitgestellt.

Lesen Sie mehr dazu

News

Georgien genießen: Die georgische Tafel. Was macht ein Tamada? Mehr dazu in diesem Artikel.

Weiterlesen...

Termine für Ostern in Georgien und Deutschland bis 2030

Weiterlesen...

Saziwi erweitert Bildergalerie georgisches Essen

Weiterlesen...
Mehr Neues...
Wetter in Georgien
Das Wetter in Tiflis
Nachrichten