Georgische Geschichte

Steinzeit und Bronzezeit

Besiedelt war der georgische Teil Kaukasiens bereits im Paläolitikum (bis 10000 v.Chr.). Die Wissenschaftler haben Fundstellen sowohl der älteren, der mittleren, als auch der jüngeren Altsteinzeit entdecken können. Höhlenwohnstätten und erste Siedlungen der Altsteinzeitmenschen fand man am Schwarzen Meer, in der Rioni-Niederung und in der Umgebung Tbilissis.

Die Bezeichnung zu Vorderasien verdichteten sich in der früheren Bronzezeit zu einer kulturellen Einheit Transkaukasiens, Ostanatoliens und zeitweise auch Syriens und Palästinas, die man als Kura-Araxes-Kultur bezeichnet. Um 2200 entstand eine hochentwickelte Kultur der Bronzezeit, die man nach dem spektakulärsten Fundort auch Trialeti-Kultur bezeichnet. Zeitgeschichtlich lässt sich die Trialeti-Kultur mit der mykenischen auf eine Stufe stellen. Im Gegensatz zu ihr blieb sie aber von der Grossen Völkerwanderung verschont. Deshalb konnte sie noch Ende des 2. Jh., Anfang des 1. Jh. eine letzte und höchste Entwicklungsstufe erreichen.

Aktuelles
Visafreiheit für Georgien

Visafreiheit für Georgien

Ende Januar 2017 hat das EU-Parlament dem Wegfall des Visa-Zwangs für georgische Staatsbürger zugestimmt.

Lesen Sie mehr dazu

News

Saziwi erweitert Bildergalerie georgisches Essen

Weiterlesen...

Eine neue Bildergalerie zeigt das Dshwari-Kloster

Weiterlesen...

Wir haben das Kapitel Weinbau überarbeitet. Eingeflossen sind nun u. a. Zertifizierungen für georgischen Wein.

Weiterlesen...
Mehr Neues...
Wetter in Georgien
Nachrichten