Die Georgienseite

Geschichte Georgiens

Die Narikala-Festung in Tbilissi
Die Narikala-Festung in Tbilissi

Die Geschichte Georgiens ist seit Anbeginn  von der Lage zwischen verschiedenen Machtblöcken gekennzeichnet. Waren es früher Römer und Skythen, später Byzanz, Araber und Selbschuken, so ist es heute die Lage zwischen der ehemaligen Sowjetunion und der moslemischen Welt, die Georgiens Lage zeichnet.

In diesem Zusammenhang ist es bewundernswert, daß die Menschen in Georgien sich seit mehr als 2 Jahrtausenden behaupten und nach allen Kriegen stets wieder den Mut gefaßt haben, das Land neu aufzubauen. Eine lange Zeit, wenn man daran denkt, daß es Deutschland z. B. erst wieder seit 130 Jahren gibt.

Über die Jahrhunderte erfolgten Machtwechsel in Georgien stets mit Blutvergießen und Gewalt. Im Oktober 2012 erfolgte erstmalig ein demokratischer Machtswechsel.

Millionen Jahre Geschichte

Von den ersten archäologischen Funden bis zum Ende der Sowjetzeit - ein Abriß der Landesgeschichte über einen Zeitraum von 1,8 Millionen Jahren.

Lesen Sie mehr dazu...

Frühzeit

Eine tabellarische Aufstellung von den ersten Georgiern in Dmanissi bis zum Beginn des Mittelalters.

Mehr dazu...

Mittelalter

Die Zeit zwischen Byzanz und der Renaissance.

Weiter ins Mittelalter...

Neuzeit

Von der Entdeckung Amerikas bis heute. Georgiens Weg zur Unabhängigkeit und die Phasen der Bürgerkriege.

Lesen Sie weiter...

Das 21. Jahrhundert

Die Ära Schewardnadse, deren Ende und der erste demokratische Machtwechsel in Georgien.

Hier nun in die Gegenwart...

Suche
News
Wetter in Georgien
Nachrichten