Traditionen in Georgien

Silvester und Neujahr in Georgien

Traditionen in Georgien: Weihnachten, Gosinaki, Georgisches Weihnachtsfest, Familie, Christliches Fest, Silvester und Neujahr, Kalender, Gosinari, Gebäck, Festessen, Tafel, Supra

Neujahr ist eines der größten Feste in Georgien. Zu dieser Zeit wird die Wohnung festlich hergerichtet und vor allem der Tannenbaum geschmückt. Der Tisch wird gedeckt und mit besonderen Speisen vorbereitet. Traditionell wird dabei Saziwi zubereitet, Hähnchen in einer Sauce aus Walnüssen oder Haselnüssen. Das Essen wird dann solange nicht angerührt, wie das alte Jahr noch nicht zu Ende gegangen ist!

Gegen 0:00 Uhr versammelt sich die ganze Familie um den Tisch, der meistens voll mit den Gerichten ist. Neben Saziwi und Chatschapuri darf natürlich der georgische Wein nicht fehlen. Um zwölf Uhr dann, um Mitternacht, wenn das neue Jahr beginnt, stößt man mit den Gläsern an und wünscht sich Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Der erste, der die Familie aufsucht, ist der sogenannte Mekwle. Sein Erscheinen hat symbolische Bedeutung und soll das ganze Jahr über Glück bringen.

Dabei ist das Radio, der Fernseher oder der MP3-Player an, von wo typisch georgische Volkslieder, vor allem "Mrawalshamieri" erklingen. Dann gehen sie zu den anderen Verwandten, Nachbarn oder Freunden, um das Fest zusammen zu feiern. Treffen die Neujahrsgäste ein, so reichen sie den Gastgebern Süßigkeiten mit den Worten "ase tkbilad daberdi" (So süß sollst du altern). 

Auch eine weiteres Gebäck ist typisch für das Weihnachtsfest in Georgien: Gosinaki. Für diese Süßspeise werden Walnüsse geknackt, in kleine Stücke geschnitten und geröstet. Dann werden die Nüsse in der Pfanne mit Honig übergossen und durchgemischt. Wenn der Honig leicht karamelisiert ist und mit den Nüssen eine sämige Masse gebildet hat, wird diese auf eine glatte Unterlage, z. B. eine Glasplatte, gegeben und mit einer Teigrolle ausgewalzt. Zum Abkühlen stellt man das Gebäck dann vor die Tür. Am kommenden Tag werden die Platten in rautenförmige Stücke geschnitten und angerichtet.

Rezept

Sie möchten Gosinaki zubereiten?

Wir haben ein Rezept für Sie.

Georgisches Weihnachtsfest

Die Georgier feiern Weihnachten am 7. Januar. Sie gehen in die Kirche und nehmen am feierlichen Gottesdienst teil.

Anders als in Deutschland macht man sich Weihnachten in Georgien keine Geschenke. Entsprechend findet auch an diesem Tag keine Bescherung statt. 

News

Auf dem Weg nach Schatili tauchen drei Tunnel neben dem Besucher aus. Was liegt hier in der georgischen Wildnis? Finden Sie einen der Lost Places in...

Weiterlesen...

Seit Jahren baut man an der Bahnumgehung Tbilissi. Die Bauarbeiten waren mehrere Jahre eingestellt. In Gldani gab es Lost Places in Georgien.

Weiterlesen...

Die Altstadt in Tbilissi ist ein Magnet für Touristen. In der Neustadt schießen Neubauten aus dem Boden. Und die Museen sind immer einen Besuch wert.

Weiterlesen...
Mehr Neues...
Aktuelles
Georgien Visafreiheit 90 Tage - Ministerrat Zustimmung Europäische Kommission Touristenstatus Schengen-Staaten für georgische Staatsangehörige Staatsbürger aus Georgien

Visafreiheit für Georgien tritt in Kraft

Am 28. März 2017 ist die vom Ministerrat der EU zu Beginn des Monats verabschiedete Visafreiheit für georgische Staatsbürger in Kraft getreten. Damit können Reisende aus Georgien nun für einen Zeitraum von 90 Tagen in die EU einreisen, ohne ein Visum beantragen zu müssen.

Lesen Sie mehr dazu

Deutsche Botschaft stellt Informationen bereit

Die Deutsche Botschaft in Georgien hat Informationen zur Einreise georgischer Staatsbürger in die EU bereitgestellt.

Lesen Sie mehr dazu

Wetter in Georgien
Das Wetter in Tiflis