Mzwadi – ein georgisches Nationalgericht

Mehr Informationen zu Mzwadi finden Sie bei unseren georgischen Gerichten.

Zubereitung von Mzwadi

Mzwadi gilt als eines der georgischen Nationalgerichte und Urform des Schaschlik. Zur Zubereitung kann man Fleisch als Samzwade bereits in Stücke geschnitten oder als Basturma bereits fertig mariniert kaufen. Das Fleisch sollte dabei nicht zu mager sein, denn sonst werden die Portionen beim Grillen zu trocken.

Das Fleisch wird nun in Stücke geschnitten, die beim Anfassen gut in die Hand passen würden. Diese Stücke legt man nun bis zu 12 Stunden lang in eine Marinade aus Salz und Pfeffer, frischen Zwiebeln und je nach Geschmack auch Kräutern wie Lorbeer oder Berberitze ein. Auch Wein und ein wenig Essig kann man für die Marinade verwenden. 

Wenn das Fleisch durchgezogen ist, steckt man es auf Spieße. Die typisch georgischen Spieße haben eine breite Klinge. Diese verhindern, dass sich das Fleisch um den Spieß dreht und nur eine Seite gegart wird. Zudem liegen die Klingen besser auf dem Grill auf. 

Als Grill verwendet man in Georgien oft einen Kasten aus Metall, auf dessen Rand die Spieße aufgelegt werden. In diesen Grill legt man Holz oder Reste von Weinreben. Sobald sich das erste Feuer gelegt hat und eine Glut entstanden ist, kann man die Spieße auflegen. Nach rund einer Viertelstunde ist das Fleisch durchgegart. Die Fleischstücke kann man nun vom Grill nehmen und mit frischen Zwiebeln auf den Tisch bringen. Zum Mzwadi kann Brot oder Kartoffeln reichen. 

Die verschiedenen Arten von Mzwadi

Je nach der Art des Tieres, das sein Fleisch für Mzwadi hingeben musste, unterscheidet man die folgenden Arten des georgischen Schaschlik: 

  • Ghoris Mzwadi: Mzwadi aus Schweinefleisch 
  • Chbos Mzwadi: Mzwadi aus Kalbfleisch 
  • Katmis Mzwadi: Mzwadi aus Hühnerfleisch 
  • Zchwris Mzwadi: Mzwadi aus Schaffleisch 

Geflügel und Fleischgerichte in Georgien

  • Eines der georgischen Nationalgerichte ist Mzwadi. In Georgien betrachtet man Mzwadi als die Urform des Schaschlik. 
  • Hähnchen in Nußsauce gibt es in Georgien als Saziwi oder Bazhe. Beide Gerichte unterscheiden sich in der Zubereitung des Geflügels.
  • Tschachochbili ist Hähnchen in Tomatensauce. Das Geflügel wird als Eintopf mit Kartoffeln und Gemüse zubereitet.
  • Für Gupta kocht man Hackfleischbällchen in Tomatensauce mit Reis für einen Eintopf.

Bücher mit Rezepten aus Georgien

Ihr Weg zur georgischen Tafel!

Haben Sie Appetit auf georgische Gerichte bekommen? Möchten Sie Rezepte aus Georgien in ihrer eigenen Küche ausprobieren? Oder sind Sie gewillt, eine georgische Tafel zu veranstalten?

Wir zeigen Ihnen hier einige Bücher unseres Partners Thalia.de, mit denen Sie die Küche aus Georgien genauer kennenlernen können.

Kochbücher und Rezepte aus Georgien

News

Georgien ist 2018 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Gast-Pavillon und Stand der Verleger zum Eintauchen in georgische Literatur und Kultur.

Weiterlesen

Georgia made by characters: Georgien ist Ehrengast bei der Frankfurter Buchmesse 2018

Weiterlesen

Der Weinanbau in Georgien blickt auf 8.000 Jahre Tradition zurück. Archäologen haben neue Funde in Kacheti ausgegraben.

Weiterlesen
Mehr Neues...
Wetter in Georgien