Georgische Republik 1918 bis 1921

Mit der Revolution im Februar 1917 in Russland und dem damit verbundenen Zusammenbruch des Zarenreiches änderte sich die Lage in Georgien. Ein Transkaukasisches Komitee führte nun die Regierungsgeschäfte im Kaukasus. Führende Kraft waren dabei die Menschewiken. Die Autokephalie der Georgischen Orthodoxen Kirche wurde am 12. März 1917 wiederhergestellt.

Transkaukasisches Kommissariat

Die Revolution der Bolschewisten in Russland änderte die Lage für Georgien erneut. Im Kaukasus weigerte man sich, Lenin anzuerkennen. Zahlreiche Soldaten der früheren russischen Streitkräfte im Kaukasus liefen zu den Bolschewisten über. Zudem gab es ethnische Konflikte in den Regionen im Kaukasus. Als Folge gründeten georgische, armenische und aserbaidschanische Politiker am 14. November 1917 das Transkaukasische Kommissariat. Damit sollte eine einheitliche regionale Regierung geschaffen werden. Am 23. Januar 1918 wurde ein regionales Parlament gegründet. Dieses rief am 22. April 1918 die Unabhängigkeit Transkaukasiens aus, ebenso die Gründung der Transkaukasischen Föderation. Die erste eigene Staatliche Universität Georgiens wurde 1918 gegründet.

Bewusstsein für die Eigenstaatlichkeit Georgiens

Dieser Verbund wurde in Georgien nicht als die beste Lösung begriffen. In den Jahrzehnten zuvor hatte sich ein Bewusstsein für die Eigenstaatlichkeit Georgiens herausgebildet. Die Menschewiken standen dieser Entwicklung eher ablehnend gegenüber und wollten sich gegenüber der russischen Oktoberrevolution absetzen. Sie lehnten einen eigenen georgischen Staat ab. In der Transkaukasischen Föderation kam es in den folgende Monaten zu inneren Spannungen. Zudem übte das Osmanische Reich Druck auf den Nachbarn aus. 

Thomas Berscheid ⧉ 21.07.2017
Einführung in TYPO3: Tutorial Grundlagen TYPO3 von Thomas Berscheid TYPO3 Tutorial

Wieso ist TYPO3 so ein beliebtes CMS? Lernen Sie in unserem Tutorial TYPO3 kennen!

Landhaus zum Verkauf in Dzegvi

Landhaus zum Verkauf in Dzegvi
Landhaus zum Verkauf in Dzegvi
Landhaus zum Verkauf in Dzegvi
Landhaus zum Verkauf in Dzegvi
Lesen Sie mehr
News

Initiative für nachhaltigen Tourismus in Georgien und Armenien. Wanderwege sollen Naturreservate und Menschen verbinden.

Weiterlesen

Ein neues Heft des MERIAN widmet sich Georgien als Thema. Reportagen und Bilderstrecken aus dem Kaukasus.

Weiterlesen

Georgien ist 2018 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Gast-Pavillon und Stand der Verleger zum Eintauchen in georgische Literatur und Kultur.

Weiterlesen
Mehr Neues...
Wetter in Georgien