Währung und Umtausch

Die Landeswährung ist der Lari (GEL). Ein Lari sind 100 Tetri. Lari ist ein altgeorgisches Wort für Geld. Tetri bedeutet "weiß" und war der Name der Silbermünzen in Kolchis.

Die georgische Währung gibt es seit 1994. Anfang 2000 betrug der Wechselkurs des Lari zur DM faktisch 1:1. Die beliebtesten Währungen sind US-Dollar und die Deutsche Mark, die man problemlos umtauschen kann. Andere Währungen werden nur von den Banken akzeptiert. Für die Fahrten in Landesinnere, besonders in die Bergregionen sollte man ausreichend Lari mitnehmen, weil die anderen Währungen nicht gefragt sind.

Geld- und Kreditkarten werden bisher in den großen Hotels akzeptiert. Am beliebtesten sind VISA und Mastercard, unter den Traveller Schecks Thomas Cook und American Express. Einige Banken sind seit kurzem an das internationale Geldkartensystem angeschlossen und verfügen über Bankautomaten; unter ihnen die Absolutbank, die Intellectbank, die Tbilcredditbank und die Tbilcombank. Geldüberweisungen sind über Western Union und einige Banken möglich.

News

Der Weinanbau in Georgien blickt auf 8.000 Jahre Tradition zurück. Archäologen haben neue Funde in Kacheti ausgegraben.

Weiterlesen

Kloster Dawit-Garedsha: Schwer zu erreichen, grandios in der Ansicht. Wichtiger Zeuge georgischer Geschichte und ein Muss für Touristen in Georgien.

Weiterlesen

Der georgische Film „Meine glückliche Familie“ hat bei der Berlinale 2017 für Begeisterung gesorgt. Seit Juli 2017 ist der Film im Kino.

Weiterlesen
Mehr Neues...
Wetter in Georgien