Sehenswürdigkeiten in Kutaissi

Als eindrucksvollste Sehenswürdigkeit in Kutaissi ist die Ruine der Kathedrale "Maria Entschlafen" zu nennen. Man erreicht ist die Anlage über einen schmalen Fußweg, der rechts von der Kettenbrücke inmitten grüner Garten den Hang hinaufführt. Gebaut wurde die Kathedrale 1003. Die Kuppel und das Dach wurden von den Türken zerstört . So präsentiert sich der Innenraum in stolzer Feierlichkeit, leider ist er heute für den Besucher nicht zugänglich. Trotzdem ist dies kein Totes Mahnmal. Denn in der Ruine wird einmal wöchentlich ein Gottesdienst unter freiem Himmel abgehalten.

Historisch-Ethnographisches Museum

Im Zentrum Kutaissis liegt das Historisch-Ethnographische Museum. Dieses ist weniger reich ausgestattet als die Museen Tbilissis, bietet aber dennoch eine sehenswerte, auf Westgeorgien konzentrierte Sammlung. Ihr Inhalt reicht von archäologischen Exponaten aus vorchristlicher Zeit bis zu Dokumentationen über die Gegenwart.

News

Kloster Dawit-Garedsha: Schwer zu erreichen, grandios in der Ansicht. Wichtiger Zeuge georgischer Geschichte und ein Muss für Touristen in Georgien.

Weiterlesen

Der georgische Film „Meine glückliche Familie“ hat bei der Berlinale 2017 für Begeisterung gesorgt. Seit Juli 2017 ist der Film im Kino.

Weiterlesen

Akaki Zereteli ist einer den berühmtesten Schriftsteller in Georgien. Viele kennen ein Lied aus seiner Feder.

Weiterlesen
Mehr Neues...
Wetter in Georgien