Georgische Musik Kulturerbe: UNESCO, Voyager mit Chakrulo

Georgische Musik als immaterielles Weltkulturerbe

Wie man an diesen Ausführungen sieht, ist der polyphone Gesang in Georgien alles andere als einfach strukturiert und erfordert ein großes handwerkliches Geschick der Musiker. Dies hat im 21. Jahrhundert auch weltweite Anerkennung gefunden: Im Jahr 2001 wurde der georgische polyphone Gesang von der UNESCO in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immatriellen Erbes der Menschheit aufgenommen. 

Chakrulo mit Voyager im Weltraum

Im Jahr 1977 starteten die beiden Voyager Sonden der NASA, um die Planeten Jupiter und Saturn im äußeren Sonnensystem zu erkunden. An Bord der Sonden befindet sich eine aus Kupfer gefertigte und mit Gold überzogene Datenplatte, die neben Bildern und sprachlichen Botschaften von der Erde auch Musikstücke enthält. In die Endauswahl der weltweiten Musik kam dabei das georgische Musikstück „Chakrulo“, seinerzeit noch als Vertreter der Georgischen Sowjetrepublik in der UdSSR von Radio Moskau aufgenommen. 

Die Datenplatte ist damit, abgesehen von Radiowellen, der am weitesten im Weltall verbreitete Beitrag der georgischen Musik überhaupt.

Dokumentation zur Goldenen Schallplatte an Voyager

Die Goldene Schallplatte an den Voyager Sonden waren mehrfach Thema von Dokumentationen. Schon der erste Star Trek Film thematisierte, was passiert, wenn eine außerirdische Zivilisation eine der Sonden findet.

Der deutsch-französische Kultursender ARTE hat eine Dokumentation ausgestrahlt, die sich mit der Schallplatte an der Voyager Sonde befasst:

Voyagers Reise in die Unendlichkeit

Die NASA hat das Projekt von Carl Sagan und weiteren Wissenschaftlern selbst dokumentiert. Einen Überblick über die Musik auf der Schallplatte finden Sie hier:

Voyager - Musik auf der Schallplatte