Georgische Küche: Tradition und regionale Produkte aus Georgien

Walnüsse, Fleisch und Gemüse als Basis für die georgische Küche

Die georgische Küche ist in ihrer Art einzigartig. Sie greift auf eine lange Tradition zurück. Dabei spielen in der georgischen Küche die regional verfügbaren Produkte eine wichtige Rolle. So werden viele Gerichte mit Walnüssen oder anderen Nüssen zubereitet.

Fleisch spielt eine wichtige Rolle in der georgischen Küche. Zugleich, nicht umsonst wegen der Fastenzeiten der Kirche, gibt es eine Menge von Gerichten mit Gemüse.

Wir stellen Ihnen die Eigenarten der georgischen Küche vor. Falls Sie diese nachkochen wollen, können Sie unsere Rezepte durchsehen.

Fleisch und Fisch in Georgien ✔ georgische Küche

In der georgischen Küche spielt das Fleisch eine große Rolle. Es gibt beliebte Gerichte aus Schwein, Rind oder Hammel, dazu kommen Hirsche, Bergziegen, Hasen, Kaninchen, Wachteln und Fasanen.

Fleisch und Fisch

Getreide und Gemüse in der georgischen Küche

Das wichtigste Getreide in Westgeorgien ist Mais, im Osten wird vor allem Weizen angebaut. Rote Bohnen sind eine wichtige Grundlage für das Bohnengericht Lobio.

Getreide und Gemüse

Georgische Saucen ✔ Tkemali aus Mirabellen ✔ Gewürzsauce Adshika

Zu den scharfen Saucen gehören z.B. Tkemali (aus Mirabellen) oder Adshika (aus geriebenen roten Peperoni), gewürzt mitverschiedenen Kräutern.

Saucen

Brot backen in Georgien ✔ Tonis Puri ✔ Maisbrot Mschadi

Das für Westgeorgien typisches Brot ist Maisbrot, sog. Mschadi, das gewöhnlich mit einem Mozarella - ähnlichem Käse, dem Sulguni gegessen wird.

Brot backen

Georgische Desserts ✔ Pelamuschi, Tschurtschela, Nussplätzchen, Napoleoni ✔ Kuchen in Georgien ✔ Gebäck und Buttercreme ✔ Süssspeisen

Für den Nachtisch gibt es einige Desserts. Pelamuschi ist Traubensaft, der mit Maismehl gekocht wird.

Desserts