Pelamuschi: Dessert aus Traubensaft mit Maismehl gekocht

Georgischer Traubensaft angerührt mit Maismehl

Zutaten:
1 Liter Traubensaft
200 g Maismehl
Zucker - je nach Geschmack

Zubereitung:
Eine Hälfte des Traubensaftes in eine Schüssel geben und mit Maismehl zusammenmischen. Die andere Hälfte in einem Topf auf kleiner Flamme kochen lassen und den Saft, der mit Mehl gemischt wurde, zugeben. Zucker nach Geschmack zugeben. Das Ganze muß immer umgerührt werden, damit es nicht anbrennt.

Sobald es kocht, vom Herd nehmen und auf Tellern oder in kleinen Schüsseln verteilen.
Wenn Pelamuschi kalt geworden ist, kann man es als Nachtisch servieren.

Georgische Desserts und Kuchen

  • Zum Jahreswechsel in Georgien gibt es eine typische Süßspeise: Gosinaki.
  • Pelamuschi ist Traubensaft mit Maismehl oder Weizenmehl angerührt.
  • Für Tschurtschela zieht man Walnüsse oder Haselnüsse auf eine Schnur und überzieht sie mit angedicktem Traubensaft
  • Plätzchen mit einer Füllung aus Walmüssen oder Haselnüssen
  • Für Napoleoni bäckt man einen Blätterteig und füllt ihn mit Buttercreme