Georgischer Wein: Anbau einheimischer Rebsorten mit Tradition

8.000 Jahre Weinbau in Georgien mit endemischen Rebsorten

Der Weinbau hat in Georgien eine Tradition, die Jahrtausende in die Vergangenheit zurückreicht. Nach archäologischen Funden aus dem Jahr 2017 datiert der erste Weinanbau in Georgien fast 8.000 Jahre in die Vergangenheit zurück. 

In Westgeorgien wird Wein ebenerdig in Plantagen angebaut, in Ostgeorgien eher auf den Berghängen. Entsprechend werden dort sehr viele verschiedene Weine gekeltert, die ihren eigenen Charakter haben. Besonders für Georgien ist der Anbau einheimischer Rebsorten, viele Weinreben sind einheimisch und kommen nur in Georgien vor. Weiteres können Sie im Kapitel zum Weinbau in Georgien nachlesen.

Die verschiedenen Weine Georgiens zu beschreiben würde den Rahmen dieser Internetpräsenz sprengen und wäre doch nur das halbe Vergnügen, da virtuelles Verkosten nicht den Reiz des realen Genusses bieten kann.

Mehr über georgischen Wein lesen Sie in unserem Kapitel "Land und Leute".